Startseite Praxis Konzept Team Jobs/Karriere Termine Kontakt Impressum
 
PHYSIOTHERAPIE
Krankengymnastik
Manuelle Therapie
PNF / KG Neuro
CMD / Kiefergelenk
Gerätetraining (KG Geräte)
FPZ Rückentraining
Sportphysiotherapie
Golfphysiotherapie
Klassische Massage
Manuelle Lymphdrainage
Fußrelexzonen Massage
Therapie nach Dorn
Kinesio Tape
PHYSIKALISCHE THERAPIE
Wärmetherapie
Kältetherapie
Ultraschall
Elektrostimulation








PNF - Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Sind bei einem Menschen durch Verletzungen oder Erkrankungen Störungen der Bewegungsabläufe entstanden, ist trotzdem noch genügend Bewegungspotential vorhanden, das mit geeigneten Reizen reaktiviert werden kann.
Therapeuten stimulieren durch Druck oder Zug bestimmte Rezeptoren („Bewegungsfühler“, z.B. die „Propriozeptoren“) in Muskeln, Sehnen und Gelenken.
Das fördert die Kommunikation zwischen diesen Strukturen und dem Nervensystem („neuromuskulär“) und erleichtert („fazilitiert“) die Ausführung von Bewegungen.
Die Therapie wird an Alltagsaktivitäten angepasst und geht so auch auf die sozialen und psychischen Bedürfnisse des Patienten ein.
Zur Anwendung kommt PNF vor allem bei neurologischen Störungen, z.B. bei

  • Schlaganfall
  • Parkinson
  • Multipler Sklerose
  • Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen

aber auch bei orthopädisch/chirurgischen Ursachen, wie z.B.

  • Muskelschwäche
  • Haltungsschwäche
  • herabgesetzer Beweglichkeit von Gelenken und Körperabschnitten.

Das Ziel ist, dem Patienten zu helfen, das Bestmögliche aus den vorhandenen Potentialen zu machen.
Auf dem Weg dahin können weitere Ziele stehen:

  • Normalisierung der Muskelspannung
  • Verbesserung der motorischen Kontrolle
  • Verbesserung von Stabilität, Ausdauer und Kraft
  • Ausbau von Geschicklichkeit und Koordination,
  • Erlangen von mehr Selbständigkeit
  • Teilnahme an sozialen Aktivitäten

Quelle: „PNF in der Praxis“; Buck,Beckers, Adler